Spendenaufruf: Pandamned

Es geht los! Unser Dokumentarfilm zur Corona-Krise ist fast fertig. Helfen Sie uns jetzt auf den letzten Metern.

28
23

Liebe Leser!

Wenn Sie diese Publikation schon länger verfolgen, dann wissen Sie, dass ich zuletzt fast mein gesamtes schriftstellerisches Engagement der Aufklärung der vielen Ungereimtheiten rund um Covid gewidmet habe. Neben eigenen Serien zum Thema, wie dem Corona-Komplex sowie zahlreichen Artikeln hier und in anderen Medien, wie dem Nebelspalter, suchte ich stets auch nach anderen Erzählformen, die vielleicht noch anschaulicher sind und mehr Menschen erreichen können. Es war ein großes Glück, dass ich den bekannten Dokumentarfilmer Marijn Poels gewinnen konnte, zwei Jahre Corona in einen Film zu destillieren. Sie sehen hier einen ersten Trailer als Vorgeschmack!

Share

Leave a comment

Doch wir brauchen jetzt Ihre Unterstützung. Zwei Jahre Pandemie sind herum und noch immer ist keine Aufklärung des Geschehens in Sicht. Wir wollen mit diesem Film Augen öffnen, drängende Fragen zur Sprache bringen und schonungslos beleuchten, welche Gefahr Corona für unser Gemeinwesen, die Demokratie und die Menschenrechte darstellt. Es ist kein einfacher Film geworden, aber gerade deshalb braucht es ihn.

Sechs Monate sind wir in Vorleistung gegangen und haben den Film vorfinanziert. Wir haben u.a. in Deutschland, der Schweiz, in Holland, Irland und Polen gedreht. Viele Menschen haben uns aus freien Stücken geholfen, ohne eine Vergütung erwarten zu können. Jetzt brauchen wir Ihre Hilfe, um den Film zu finalisieren, mit professioneller Hilfe bei Schnitt, Ton, Filmmusik, Untertiteln, Vertrieb, Marketing etc. Zudem müssen wir damit rechnen, dass der Film recht bald von Youtube und anderen Plattformen gelöscht wird, wogegen wir juristisch vorgehen würden.

Helfen Sie uns, dieses Wissen möglichst weit in die Öffentlichkeit zu bringen. Jeder soll diesen Film frei sehen können, in mehreren Sprachen, an allen Orten der Welt.

Die Premiere ist für den 10. Mai 2022 geplant!

Share

Als prominente Stimmen sind u.a. dabei: Die Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot , die Künstlerin Mary Bauermeister , der Ökonom und Bestsellerautor Norbert Häring , der Regisseur und Mitinitiator von #allesdichtmachen und #allesaufdenTisch Dietrich Brüggemann , der Gründer der Bewegung «Massvoll» in der Schweiz, Nicolas Rimoldi, der Kantonsrat und Landwirt Urs Hans, die Schauspielerin Miriam Stein, der Historiker Daniele Ganser, die Publizisten Mathias Bröckers, meine Wenigkeit  und viele mehr.

Jeder Betrag ist wichtig, egal ob 20, 200 oder 2000 Euro. Sie entscheiden mit, welche Wellen dieser Film schlagen wird.

Da die Zeiten für viele hart sind, können Sie uns auch anderweitig helfen, den Film bekannter zu machen:

  • Sie haben ein Kino oder kennen jemanden, der den Film ins Programm nehmen könnte? Geben Sie uns gerne Bescheid!

  • Sie planen eine Filmvorführung in Ihrem Wohnzimmer, Vereinsheim etc.? Sagen Sie uns Bescheid wann und wo und wir versuchen, mit dabei zu sein und mit dem Publikum ins Gespräch zu kommen.

  • Sie sind Multiplikator, sei es Lehrer, Journalist, Influencer etc. und wollen den Film vorab sehen, um evtl. darüber zu berichten? Kontaktieren Sie uns gerne.

  • Sie haben sonst eine Idee, die uns weiterhelfen könnte? Schreiben Sie uns ebenfalls.

  • Und wenn all das nicht zutrifft: Teilen Sie bitte einfach diesen Trailer, Sie finden ihn auch bei Youtube (noch). Update: Trailer wurde von Youtube gelöscht am 21.04., Sie finden ihn auf Rumble.

Hier unser Kontakt: film@marijnpoels.com oder miloszmatuschek@substack.com

Wir haben ein Crowdfunding aufgesetzt, Sie finden es hier.

Sie wollen Marijn Poels direkt unterstützen? Hier geht es zu seiner Seite.

Dies ist ein Film von Ihnen für Sie. Wir sind gänzlich unabhängig und haben weder staatliche Förderung noch Mäzene im Hintergrund. Denn wir haben etwas Besseres: Wir haben Menschen, wie Sie, die wollen, dass sich jeder mit dem auseinandersetzt, was in den letzten Jahren so desaströs schiefgelaufen ist.

Wie sagte Emile Zola so schön:

“Die Wahrheit ist auf dem Weg und niemand wird sie aufhalten.”

Vielen herzlichen Dank!

Marijn Poels, Milosz Matuschek & Team.


Sie erreichen mich unter kontakt@idw-europe.org oder indem Sie auf meine Mail-Sendung antworten. Sie finden alle bisher erschienenen Beiträge im Archiv.

Weitere Kanäle von mir: Twitter, Telegram, Spotify und Youtube.

Ich bin zudem Mitglied des von Gunnar Kaiser mitgegründeten Symposiums, bei welchem mehrere Dozenten monatlich zu aktuellen Themen Vorträge halten und wir zudem eine Vernetzung der Teilnehmer ermöglichen.

Vielen Dank, wenn Sie mich bereits mit einem Abonnement oder mit Spenden unterstützen! Meine Arbeit ist nur durch Ihre Unterstützung möglich, auch wenn ich derzeit die meisten Artikel frei zur Verfügung stelle. Ich kann Ihnen auch manuell ein Abonnement einrichten. Auch Teilabos oder ermäßigte Abos sind möglich, sprechen Sie mich gerne darauf an.

Der Preis für ein Abonnement beträgt 77 Euro pro Jahr oder 7 Euro pro Monat.

  • Paypal (Senden drücken), bitte Mailadresse nicht vergessen!

  • Bitcoin: 1DiGG4P2LEcmLP6i8B9rbe3CCMYcKrfbfc oder Lightning: https://tippin.me/@m_matuschek

  • Weitere Möglichkeiten auf Nachfrage

  • Abo (auf “Subscribe now” klicken)

    Leave a comment

    Share